Preis 2010

Deutscher Brückenbaupreis 2010

Die Bundesingenieurkammer und der Verband Beratender Ingenieure VBI haben am 10. März 2009 den Deutschen Brückenbaupreis 2010 ausgelobt. Mit dem Deutschen Brückenbaupreis werden herausragende Ingenieurleistungen und deren Bedeutung für die Baukultur öffentlich gewürdigt.

Der Deutsche Brückenbaupreis ist ein ideeller Preis. Er wird für ein fertig gestelltes Brückenbauwerk vergeben. Stellvertretend für alle am Bau der Brücke Beteiligten wird ein Ingenieur oder eine Ingenieurin, dessen bzw. deren geistig schöpferische Leistung herausragenden Anteil am Entstehen des ausgezeichneten Brückenbauwerks hatte, mit der Preisskulptur ausgezeichnet.

Der Preis wird in den Kategorien „Straßen- und Eisenbahnbrücken“ sowie „Fuß- und Radwegbrücken“ vergeben.

Eine von den Auslobern bestellte Jury wählte in jeder Kategorie drei Nominierte aus, die im Dezember 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Die Sieger werden erst zur Preisverleihung bekanntgegeben, die am Abend des 15. März 2010 in der TU Dresden stattfinden wird.

Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung und steht im Rahmen der Initiative Baukultur.

Weitere Informationen zum Preis 2010: