Willkommen beim Deutschen Brückenbaupreis

Virtuelle Preisverleihung

Der Deutsche Brückenbaupreises 2020 wird am 8. März 2021 vergeben

Berlin, im Dezember 2020 – Die angesichts der Coronapandemie zunächst abgesagte Verleihung des Deutschen Brückenbaupreises 2020 wird am 8. März 2021 nachgeholt. Allerdings findet die Preisverleihung diesmal ausschließlich online statt. Eine Präsenzveranstaltung mit mehr als 1.000 Gästen aus Baubranche, Politik und Wirtschaft im Audimax der TU Dresden ist angesichts der anhaltend großen Ansteckungsgefahr derzeit ebenso wenig möglich wie das am folgenden Tag traditionell stattfindende Dresdner Bückenbausymposium.

Daher haben VBI und Bundesingenieurkammer gemeinsam mit dem Brückenbausymposiumsteam der TU Dresden entschieden, alle Möglichkeiten der digitalen Medien zu nutzen, um eine glanzvolle Preisverleihung sowie ein informatives und interaktives Symposium im Web präsentieren zu können.

Bis zur virtuellen Preisverleihung am 8. März 2021 bleibt es weiter spannend, denn wer die Preisträger sein werden, ist nach wie gut gehütetes Geheimnis der Jury und Auslober. Auch die seit März 2020 gedruckt vorliegende Wettbewerbsbroschüre mit allen Preisträgern, den Nominierten und eingereichten Bauwerken bleibt bis zur Preisverleihung unter Verschluss. Alle zur ursprünglichen Veranstaltung im vergangenen März angemeldeten Teilnehmer erhalten dann im März 2021 ihr Exemplar zugesandt.

Seien Sie gespannt, wer den Deutschen Brückenbaupreis 2020 gewinnt. Zur Erinnerung: Die Jury hatte aus den 42 eingereichten Bauwerken folgende sechs Bauwerke für den begehrten Ingenieurbaupreis nominiert.

In der Kategorie „Straßen- und Eisenbahnbrücken“:

  •  die Retheklappbrücke, Hamburg
  • die Brücke bei Schwaig im Zuge der A 3 bei Nürnberg und
  • die Instandsetzung der Elster-Brücke im Zuge der L 673 bei Neudeck, Land Brandenburg

In der Kategorie „Fuß- und Radwegbrücken“:

  • der Trumpf-Steg Ditzingen
  • die Stuttgarter Holzbrücke an der Birkelspitze in Weinstadt
  • die Sanierung der König-Ludwig-Brücke in Kempten.

weiterlesen

Idee und Anliegen

Brücken vernetzen Menschen und Märkte. Sie sind Ausdruck der Kreativität und Innovationskraft von Bauingenieuren. Das ist in der Fachwelt kein Geheimnis, aber die breite Öffentlichkeit weiß kaum etwas über den Beitrag der Ingenieure zur Baukultur. Das will der Wettbewerb um den Deutschen Brückenbaupreis ändern.

Bisherige Preisträger

Vergeben wird der Deutsche Brückenbaupreis in den beiden Kategorien „Straßen- und Eisenbahnbrücken“ sowie „Fuß- und Radwegbrücken“. Dabei wird jeweils ein Bauwerk pro Kategorie ausgezeichnet. Es gibt keine weiteren Preisstufen, keine Sonderpreise und speziellen Auszeichnungen wie bei vielen Architektenpreisen. Das macht den Deutschen Brückenbaupreis einzigartig und besonders. Hier finden Sie die bisherigen Preisträger.

 

Auslober:

 

Logo_BIngK_farbig_RGB