Preis 2020

Wettbewerb zur Würdigung herausragender Ingenieurleistungen

Die Bundesingenieurkammer und der Verband Beratender Ingenieure haben am 11. März 2019 den Deutschen Brückenbaupreis 2020 ausgelobt. Der Preis, der seit 2006 vergeben wird, steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Einsendeschluss zur aktuellen Wettbewerbsrunde ist der 14. September 2019.

Bis dahin können Brücken zum Wettbewerb vorgeschlagen werden, deren Fertigstellung, Umbau oder Instandsetzung zwischen dem 1. September 2015 und dem 1. September 2019 abgeschlossen worden ist.

Der Preis wird wieder in den folgenden Kategorien verliehen:
• Straßen- und Eisenbahnbrücken
• Fuß- und Radwegbrücken.

Die Bewertung der eingereichten Arbeiten übernimmt eine aus sieben anerkannten Brückenbauexperten bestehende Jury. Sie zeichnet die Bauwerke sowie die Bauingenieure/Bauingenieurinnen aus, die an verantwortlicher Stelle wesentlichen Anteil am Entstehen der ausgezeichneten Brücke hatten.

Die Bekanntgabe der Gewinner sowie die feierliche Verleihung des „Deutschen Brückenbaupreises 2020“ findet am Montag, den 9. März 2020 statt, dem Vorabend des 30. Dresdner Brückenbausymposiums. Zu dieser Festveranstaltung werden rund 1.300 Ingenieure sowie namhafte Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft erwartet.

Die Ausschreibungsunterlagen können hier heruntergeladen werden:
Wettbewerbsinformationsblatt
Einreichungsformular
Die Pressemeldung zur Auslobung finden Sie in Kürze hier.

Kontakt

Bundesingenieurkammer

Jost Hähnel
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Joachimsthaler Straße 12
10719 Berlin

Tel: 030 / 25 89 882-24
Fax: 030 / 2589 882-40
haehnel@bingk.de

Verband Beratender Ingenieure VBI

Ines Bronowski
Öffentlichkeitsarbeit
Budapester Straße 31
10787 Berlin

Tel: 030 / 260 62-230
Fax: 030 / 260 62-100
bronowski@vbi.de